Ein Besuch im Museum 2011

Nach unserem Rundgang in der letzten Woche durch unsere Heimatstadt auf der Suche nach historischen Gebäuden und anderen interessanten Dingen habe ich mich diese Woche mit den Gruppen des Kindergartens „Schatzkiste“ im Museum Amtspforte getroffen.

Nach der Begrüßung durch die Museumsleiterin Susanne Slanina (rechts)

 

 

 

 

haben wir uns wieder auf die Suche gemacht.

Diesmal sollten die Kinder die Gebäude und Skulpturen, die sie letzte Woche in der Stadt gesehen hatten, auf meinen gemalten Bildern finden und wiedererkennen, die an den Stellwänden und auch in verschiedenen Vitrinen ausgestellt sind.

Ich war erstaunt wie viel die Kinder behalten hatten von den Dingen, die ich auf unserem Rundgang letzte Woche gezeigt und erzählt hatte.

Sehr aufmerksam hörten die Kinder zu, als ich ihnen etwas über die schwere Arbeit in den Sandsteinbrüchen erzählte. Zu befühlen gab es die Steine ebenfalls aus denen die Gebäude gebaut sind. Ich hatte einige Brocken aus den Obernkirchener Sandsteinbrüchen mitgebracht. Auf alle Fälle hatten wir hinterher staubige Finger.

Zum Abschluss habe ich zwei markante Symbole der Weserrenaissance skizziert, den Kindern die Bedeutung erklärt und sie darauf aufmerksam gemacht, wo diese typischen Merkmale in unserer Stadt zu finden sind.

Spaß hat es natürlich allen gemacht, als die Kinder selber eine Strahlrosette ausmalen konnten (u.a. zu sehen an der Amtspforte, nur leider nicht so bunt)

Dem „welschen Giebel“ am Schloss haben sie allerdings ein besonderes Aussehen gegeben.

In meinem ausgelegten Gästebuch habe ich nun Unterschriften von vielen kleinen Künstlern. Darüber freue ich mich besonders.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zum Abschluss hat mir die                                „Bären-Nachmittagsgruppe“ noch ein Ständchen gebracht.

 

 

 

 

Ich sage allen Kindern „Danke“

 

Weitere Fotos (auf denen auch ich mit den Kindern zu sehen bin) finden sie unter sn-online.de -VIDEOS UND FOTOS – (Lokale Fotogalerie) Ein Mitarbeiter der SN hat zauberhafte Momentaufnahmen der Kinder gemacht.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.